Mietkaution sparen

Muss nicht immer bar gezahlt werden – Die Mietkaution

Eine Mietkaution ist zwar absolut üblich, doch sie kann den Mieter durchaus vor finanzielle Probleme stellen. Sind die vorhandenen Rücklagen eher begrenzt, oder steht ein unerwarteter Umzug an, dann kann es vorkommen, dass er die Kaution nicht bar bezahlen kann – und dann ist guter Rat teuer. Doch es gibt heute einige Möglichkeiten, mit denen man sich eine Mietkaution zumindest als Barzahlung sparen kann oder eine schon geleistete Kaution zurückfordern kann. Aber welche Alternativen kommen in Frage?

Neue Wege in Sicht – Die Barkaution hat ausgedient

Immer mehr Vermieter verlangen nicht mehr zwingend eine Barkaution, sondern akzeptieren auch alternative Wege ihrer Absicherung. Wichtig ist dabei nur, dass dem Vermieter ein Weg offen steht, ausstehende Mietzahlungen oder Nebenkostenrückstände in irgendeiner Form erstattet zu bekommen. Auch für Schäden in der Mietwohnung nach der Beendigung des Mietverhältnisses muss jemand aufkommen. All das ist gewährleistet mit den neuen Formen der Absicherung, mit denen man sich die Mietkaution sparen kann. Im Wesentlichen geht es dabei um Mietkautions-Bürgschaften.

Bei einer Bürgschaft kann der Gläubiger die Zahlung von dem Bürgen verlangen, wenn der Schuldner nicht zahlt. Handelt es sich um eine selbstschuldnerische Bürgschaft, dann muss der Bürge sofort zahlen und kann von dem Gläubiger nicht verlangen, dass er seine Forderung gegenüber dem Schuldner zuerst auf dem Weg des gerichtlichen Mahnverfahrens geltend macht. Bei einer Bankbürgschaft für die Mietkaution verpflichtet sich die Bank, dem Vermieter auf dessen Anforderung hin die Kaution zu zahlen. Als Sicherheit wird sie dafür von dem Mieter eine Reduzierung seines Kreditrahmens oder den Abschluss einer entsprechenden Versicherung verlangen.

Alternativ gibt es heute einige Anbieter für Mietkautionen, die bankenunabhängig arbeiten. Damit lässt sich eine Reduzierung des Kreditrahmens weitgehend vermeiden.

Bevor man sich als Mieter für eine dieser Varianten entscheidet, sollte man sich die Konditionen der eigenen Bank und diejenigen der alternativen Anbieter genauer ansehen und vergleichen, welche Bedingungen wirklich ideal zu den persönlichen Anforderungen und den finanziellen Verhältnissen passen. In jedem Fall sind Bürgschaften eine sinnvolle Variante, wenn eine Barzahlung aus finanziellen Gründen nicht geleistet werden kann oder wenn man sich das Geld einfach sparen möchte.