Veröffentlicht am 10.01.2020, 17:01 Uhr /
Aktualisiert am Uhr

Santander Bank MietkautionskontoDie Santander Bank bot bis 2021 ebenfalls für Endkunden und private Mietverhältnisse ein Mietkautionskonto an. Hierbei kam ein reguläres Sparkonto zum Einsatz, welches mit der Mietkaution verpfändet wurde und als Kaution für den Vermieter diente.

Seit 2021 ist es nicht mehr möglich für Neukunden ein Kautionskonto abzuschließen, allerdings gibt es hier Alternativen im Vergleich:

+

Wie funktionierte das Mietkautionskonto bei der Santander Bank?

Das Mietkautionssparbuch bei der Santander Bank konnte lediglich in der Filiale der Banken eingerichtet werden, es gab in der neuen Onlinebanking-Oberfläche der Bank keine Möglichkeit die Mietkaution einzurichten. Schätzte man als Kunde gerne den persönlichen Kontakt am Filialschalter, so war die Santander Bank eine Möglichkeit schnell und einfach ein Kautionssparbuch einzurichten. Hierfür waren lediglich die Kautionssumme, der neue Mietvertrag oder die Adresse des neuen Vermieters und der eigene Personalausweis notwendig. Wenn der Vermieter direkt das Kautionskonto einrichtete, so benötigte er hierfür lediglich die Kautionssumme des Mieters, welche anschließend getrennt von seinem sonstigen Vermögen insolvenzsicher und treuhändisch bei der Bank hinterlegt wurde. Das neu eingerichtete Konto wurde mit einer Verpfändungserklärung an den Vermieter verpfändet – die Verpfändungserklärung diente als Sicherheit für den Fall des Falles, sollte die Kaution einmal benötigt werden (bspw. bei Mietausfall, oder nach Auszug bei Schäden an der Immobilie). Leider gibt es dieses Kautionskonto in der Form nicht mehr. Eine mögliche Alternative bietet die DKB Bank.

Wo konnte man das Kautionskonto einrichten lassen?

Das Kautionskonto konnte bei der Santander Bank in jeder Filiale eingerichtet werden, hierfür war ein Sparkonto notwendig. Hatte man bisher noch keine Geschäftsbeziehung mit der Bank, so legte man das Konto als Neukunde an und überweiste die Kautionssumme, oder ließ diese mit einer Vollmacht auf das neu angelegte Konto einziehen. Alternativ gab es auch die Möglichkeit die Kaution in Bar einzuzahlen und sofort verpfänden zu lassen.

Tipp: Sie suchen nach einer Möglichkeit ein Mietkautionskonto komplett online einzurichten? Die DKB Bank bietet ein Online Mietkautionskonto an, ohne eine Bankfiliale besuchen zu müssen.

Welche Möglichkeiten bietet die Santander Bank für die Mietkaution?

Da es leider kein Kautionssparbuch bei der Santander Bank mehr gibt, bietet sich aktuell lediglich noch die Bankbürgschaft und eine Finanzierung der Kaution über die Bank an. Hierbei geht es hauptsächlich darum eine Kaution zu hinterlegen, auch wenn die Kautionssumme zum aktuellen Zeitpunkt nicht zur Verfügung steht. Ein Mietaval oder eine Mietkautionsbürgschaft werden derzeit von der Bank nicht direkt, jedoch auf Anfrage angeboten, alternativ gibt es die Möglichkeit über einen Kredit für die Mietkaution oder die Santander Kreditkarte die Mietkaution zu finanzieren.

Santander Kreditkarte für die Mietkaution

Die Santander Kreditkarte 1plus Visa Card ist hauptsächlich dafür bekannt einen Cashback-Bonus beim Tanken zu erhalten – also wenn hiermit getankt wird, einen Rabatt von 1% auf die Tankrechnung über die Kreditkarte zu erhalten. Gleichzeitig ist es jedoch auch denkbar die Kreditkarte als kurzfristige Überbrückung zu nutzen, gegeben den Fall, dass man den aktuellen Sollzins von 13,98% als Möglichkeit nutzen möchte. Günstiger ist hierbei sicherlich der Ratenkredit, welcher ebenfalls für eine Finanzierung möglich ist.

Santander Ratenkredit um die Mietkaution zu finanzieren

Über das Produkt BestCredit erhält man als Privatkunde die Möglichkeit eine Mietkautionssumme bereits ab 1,99% (2022) zu finanzieren. Dies ist im Vergleich zu vielen Mietkautionsbürgschaften relativ günstig. Eine Finanzierung würde so funktionieren, dass der Kredit bei der Bank angefragt wird, bei positiver Bonität bestätigt wird und auf ein Girokonto überwiesen wird. Anschließend kann man die Summe in Bar auszahlen lassen und dem Vermieter übergeben oder alternativ direkt weiter überweisen. Die Ratenzahlungen für den Mietkautionskredit sollten möglichst nicht länger als das eigentliche Mietverhältnis laufen – also eher eine kurze Laufzeit hierfür gewählt werden. Der Vorteil gegenüber einer Mietkautionsbürgschaft läge darin nach Ende der Laufzeit die Kaution wieder ausgezahlt zu bekommen.