Mietkaution Vergleich – Mieten ohne Kaution mit Kautionsbürgschaft

Sie sehen einem Umzug entgegen und haben Fragen zur Mietkaution oder möchten gar auf eine Hinterlegung der Mietkaution verzichten? Oder wohnen Sie schon länger in Ihrer Wohnung und möchten Ihre Mietkaution zurückholen?

Hier finden Sie allgemeine und rechtliche Informationen zur Mietkaution sowie Tipps und Tricks, wie Sie eine günstige Mietkautionsbürgschaft als alternative Mietsicherheit zur Barkaution nutzen können. Egal ob beim Neubezug oder für bestehende Mietverhältnisse.

Im unverbindlichen und kostenfreien Mietkautionsbürgschaft Vergleich auf Mietkaution.org finden Sie günstige Anbieter und können direkt eine Kautionsbürgschaft beantragen.

Wohnung mieten ohne Kaution – Wie funktioniert das?

Mieten ohne Kaution bei Neubezug

Jeder Mieter kennt die Situation – der Umzug in eine neue Wohnung steht an, und der neue Vermieter verlangt eine Kaution in Höhe von zwei oder drei Monatsmieten. Für viele Mieter ist diese Summe nicht ohne weiteres zu entbehren.

Als Alternative kann eine Mietkautionsbürgschaft oder Mietkautionsversicherung genutzt werden. In beiden Fällen tauscht der Mieter effektiv die Hinterlegung der Barkaution gegen eine geringe regelmäßige Zahlung an das bürgende- bzw versichernde Unternehmen.

Mietkaution zurückholen

Auch wenn das Mietverhältnis schon läuft, kann die Mietkaution in der Regel im Austausch gegen eine Bürgschaft als Mietsicherheit zurück geholt werden. Der Ablauf ist der gleiche als wenn direkt ohne Kaution gemietet wird. Sie suchen sich einen Anbieter für die Mietkautionsbürgschaft und nachdem die Bürgschaftsurkunde ausgestellt- und an den Vermieter übermittelt wurde, kann der Kautionsbetrag ausbezahlt  oder die Verpfändungserklärung aufgehoben und das Mietkautionskonto aufgelöst werden.

Mietkautionsbürgschaft – Eine unkomplizierte Alternative zur Barkaution

Was ist eine Mietkautionsbürgschaft?

Möchte man eine Mietkaution nicht bar bezahlen, dann kann eine Bürgschaft eine gute Alternative sein. Anstatt die Barkaution zu hinterlegen, wird ein Vertrag für eine Mietkautionsbürgschaft bzw. für eine Mietkautionsversicherung geschlossen und ein jährlicher Betrag an den Anbieter gezahlt. Schadensfälle kann der Vermieter direkt mit dem Bürgschaftsanbieter regeln.

Mit der Kautionsbürgschaft bzw Mietkautionsversicherung kann der Mieter die Mietkaution in Höhe von maximal 3 Kaltmieten beim Neubezug einbehalten oder die bereits gezahlte Kaution vom Vermieter zurückholen.

Wie bringen Mieter sonst das Geld für die Mietkaution auf?

Quelle: Statista

Rückzahlung bestehender Kaution 41%
Haushaltskasse / Girokonto 40%
Sparbuch 36%
Geld leihen 19%
Girokonto Überziehung 16%
Kredit 7%
Verpfändung / Verkauf persönlicher Gegenstände 2%

Sonderfälle

Studenten

Gewerblich

Ohne SCHUFA

Fragen zur Mietkaution

Was ist die Mietkaution?

Die Mietkaution wird vor Beginn des Mietverhältnis vom Mieter beim Vermieter hinterlegt. Sie stellt gemäß § 551 BGB eine Absicherung des Vermieters für finanzielle Schäden dar, welche sich aus dem Mietverhältnis ergeben.

Der Vermieter ist verantwortlich für die geregelte Verwahrung des Kautionsbetrags bei marktüblichen Zinsen auf einem gesonderten Kautionskonto. Nach Beendigung des Mietvertrags wird die Kaution inklusive erzielter Guthabenzinsen vom Vermieter an den Mieter zurückgezahlt.

Gesetzlich geregelt ist die maximale Höhe der Mietkaution, die Zahlungsmodalitäten für die Mietkaution sowie die Pflicht des Vermieters hinsichtlich der Aufbewahrung der Kaution.

Wofür wird die Mietkaution verlangt?

Die Mietkaution dient dem Vermieter zum Beispiel zur Absicherung von

  • Miet- und Nebenkostenzahlungen sowie
  • Kosten für Schäden am Mietobjekt.

Kann man die Mietkaution in Raten zahlen?

Ja. Die Mietkaution darf in 3 gleichen Raten, verteilt über die ersten 3 Monate des Mietverhältnisses, beim Vermieter hinterlegt werden (BGB § 551 Absatz 2).

Wie hoch darf die Mietkaution sein?

Die Höhe der Mietkaution darf maximal drei Nettokaltmieten entsprechen. – BGB § 551 Absatz 1

Beispielrechnung:

Kaltmiete Nebenkosten Warmmiete max. Kautionshöhe
635 € 240 € 875 € 1.905 €

Selber rechnen

Hier können Sie die maximale Höhe der Mietkaution eigenständig berechnen:



Wie wird der Kautionsbetrag angelegt?

Der Vermieter muss die Kaution zu marktgerechten Zinsen getrennt von seinem übrigen Vermögen anlegen. Die erzielten Guthabenzinsen stehen vollständig dem Mieter zu. Der Mieter hat die Option, eigenständig ein Mietkautionskonto, Mietkautionssparbuch oder Mietkautionsdepot zu eröffnen und dem Vermieter mittels einer Verpfändungserklärung zu übergeben.