norisbank Wohnungsbürgschaft


Eckdaten zur Mietkautionsbürgschaft
Mietkautions-Höhen: 300-198.000 Euro
Kosten prozentual: 5% p.a.
Kosten fix: 50 Euro im 1. Jahr,
10 Euro in Folgejahren
empfohlen für: Alle Privatmieter, besonders bei längerer Mietdauer
Merkmale: + schnell verfügbar
+ einfacher Antrag
– Servicepauschale
 

Informationen zur norisbank Wohnungsbürgschaft

Bei der von der norisbank angebotenen „Wohnungsbürgschaft“ handelt es um die von der Deutschen Kautionskasse (DKK) entwickelte Mietkautionsbürgschaft, die unter dem patentierten Namen „Moneyfix“ seit 2008 erhältlich ist. Versicherer ist die Chartis Europe S.A., eines der weltgrößten Versicherungsunternehmen. Wer auf der Website der norisbank das Produkt Wohnbürgschaft anklickt, wird automatisch weitergeleitet an die DKK.

Die wesentlichen Daten zur norisbank Wohnungsbürgschaft

Die Wohnbürgschaft der norisbank wird in Beträgen von 300 Euro bis zu 198.000 Euro angeboten. Die Kosten sind fix und betragen 5 Prozent pro Jahr zuzüglich einer Servicepauschale von 50 Euro im ersten und 10 Euro in allen Folgejahren. Die Abrechnung erfolgt taggenau, beginnend mit dem Tag der Bürgschaftserstellung und endend mit der Rückgabe der Urkunde. Bei Nichtakzeptanz durch den Vermieter besteht ein zweiwöchiges Rücktrittsrecht gegen Gebührenerstattung.

Es handelt sich um eine selbstschuldnerische Bürgschaft. Eine Befristung oder eine Mindestlaufzeit bestehen nicht. Die Wohnbürgschaft kann von jeder volljährigen Person ohne negative Bonitätsmerkmale beantragt werden. Zur Abwicklung ist ein Girokonto erforderlich.

Wir wird die norisbank Wohnungsbürgschaft beantragt?

Die Wohnbürgschaft kann online beantragt und wird bei positivem Ergebnis der innerhalb weniger Sekunden durchgeführten Bonitätsprüfung (u.a.Schufa) ohne weitere Formalitäten sofort zugesagt; der Versand erfolgt dann innerhalb von zwei Tagen. Lediglich bei Beträgen über 10.000 Euro kann eine individuelle Bonitätsprüfung zu einer Verzögerung von einem Tag führen. Die Wohnbürgschaft kann auch zum Austausch einer bereits geleisteten Mietkaution oder eines Mietavals beantragt werden. Nur wer den Papierweg vorzieht, den Antrag ausdruckt und per Post an die DKK weiterleitet, muss eine Kopie seines Personalausweises beilegen.

Für wen ist die Wohnungsbürgschaft der norisbank geeignet?

Die Mietkautionsbürgschaft ist immer dann zu empfehlen, wenn die Liquidität geschont werden muss und somit die vom Vermieter geforderte Mietkaution in Höhe von bis zu drei Monatsnettomieten über ein Mietaval einer Bank oder über einen Kredit dargestellt werden müsste.

Stärken und Schwächen

Besonders hervorzuheben sind der einfache Antragsweg und die schnelle Verfügbarkeit.
Ein kleiner Schwachpunkt liegt in der festen Servicepauschale, die das Produkt bei kleineren Beträgen vergleichsweise teuer macht; dieser Nachteil wird jedoch aufgehoben durch den bei manchen anderen Anbietern üblichen Mindestbeitrag. Zu kritisieren ist lediglich die Bewerbung des Produktes als Alternative zum Mietkautionssparbuch. Diese Alternative ist nur sinnvoll, wenn die möglichen Habenzinsen die Kosten der Mietkautionsbürgschaft übersteigen.

Testergebnis

Es handelt sich um ein gut eingeführtes, empfehlenswertes Produkt, das aus den vorgenannten Gründen dem Mieter diverse Vorteile bringen kann und den Vermieter die Verwaltung der Barkaution erspart.

>> Klicken Sie hier für einen Antrag der norisbank Wohnungsbürgschaft

 

<< Zurück zur Übersicht