mietkaution.org

Schufa-Auskunft für Vermieter

Als Mieter bei einem Umzug kennt man die Situation – der Vermieter fragt nach einer Selbstauskunft, ggf. auch nach einer Bonitätsbescheinigung. Die Schufa Auskunft für Vermieter ist hierfür ein geeignetes Mittel – also ein Scoring über die Bonität aufgrund der vergangenen Kreditzahlungen bei Einzelpersonen und Mietern.

Wozu ist die Schufa Auskunft notwendig?

Als Vermieter mit der Schufa Auskunft Informationen erhaltenEine Schufa Auskunft ermöglicht es eine Auskunft über die Bonität von Einzelpersonen zu erhalten. Die Bonität basiert hierbei auf gespeicherten Daten der Person aufgrund von bereits getätigten Kreditzahlungen, möglichen Zahlungsausfüllen und seit wann die Person bereits Kreditprodukte nutzt.

Mit Hilfe der Bonität kann man als Außenstehender einschätzen ob eine Person ggf. auch in Zukunft zahlungsbereit ist und bspw. Mietzahlungsaufforderungen nachkommen wird.

So erhält man als Vermieter bspw. ein Scoringwert auf einer Skala von 0 bis 100, wobei 100% für die maximale Bonität steht. Dieser Score berechnet sich daraus, wie häufig in der Vergangenheit bereits Zahlungsverpflichtungen bestanden und erfolgreich beglichen wurden. Dies kann bspw. durch Kreditkartenzahlungen, Konsumentenkrediten oder aber Immobilienkrediten ausgelöst worden sein.

Was sagt die Schufa Auskunft über den Mieter aus?

Schufa DetailauskunftFür den Vermieter ist eine Schufa Auskunft eine Möglichkeit der Sicherheitsauskunft, schon bevor überhaupt das Mietverhältnis angefangen wird. Diese hilft dabei den Mieter einzuschätzen, insbesondere wenn für eine Immobilie mehrere Interessenten bestehen und der Vermieter aufgrund von objektiver Bewertungskriterien die Wohnung zu vermieten. Hierbei ist eine positive Bonitätsbescheinigung eine Möglichkeit, welche sowohl gerne von Mieter und Vermieter verwendet wird.

In der ausführlichen Bonitätsbescheinigung wird aufgelistet bei welchen Kreditinstituten bereits in der Vergangen ein Verbindlichkeit bestanden hat und wie hoch die Erfüllung bzw. Rückzahlungswahrscheinlichkeit war, zu welcher diese Verbindlichkeit abgegolten wurde. Insgesamt wird damit das Gesamt-Scoring berechnet, so kann man bspw. bei Zahlungsausfällen ein geringeres Scoring erhalten. Wurden in der Vergangenheit die Kredite bedient und abbezahlt, so liegt der Wert näher bei 100%.

Was sagt die ausführliche Detailinformation über die Bonität aus?

Wie in der hier dargestellten Kopie einer Detailauskunft gem. Art. 15 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) wird der Gesamt Scoring Wert anhand einzelner Wirtschaftsausküfte kummuliert berechnet. So werden alle finanzielle Transaktionen hinterlegt, welche ein finanzielles Risiko darstellen, wie bspw. die Eröffnung eines Kontos, die Beantragung einer Kreditkarte,  ob ein Kredit gewährt wurde und wie die Erfüllungswahrscheinlichkeit für Zahlungen eingestuft werden. Je höher die Erfüllungswahrscheinlichkeit, welche auf Basis der vorherigen Werte und Erfahrungen kommuniziert werden, desto besser ist die Bonität und somit der Scoringwert. Außerdem wird ein Risiko in den Datenarten mit angegeben, welche in die folgenden Bereiche aufgeteilt sind:

  • Bisherige Zahlungsstörungen
  • Kreditaktivität letztes Jahr
  • Kreditnutzung
  • Längere Kredithistorie

Dadurch können sowohl kurzfristige, also auch längerfristige Zahlungswahrscheinlichkeiten berechnet werden und das Gesamtrisiko betrachtet werden.

Diese ausführlichen Informationen muss man nicht dem Vermieter vorlegen und diese erhält der Vermieter auch nicht auf Anfrage, wenn er selber eine Auskunft anfordert. Hierbei wird lediglich ein Scoringwert übermittelt und keine Informationen zu den laufenden Krediten und Geschäftsbeziehungen.

Wo kann man eine Schufa Auskunft erhalten?

Eine Schufa Auskunft kann man über folgende Dienst online erhalten:

  • meineSchufa
  • Immoscout
  • Immowelt
  • Auskunft gem. DSGVO (einmal kostenlos im Jahr)
  • Als Serviceleistung innerhalb vom DKB Vermieterkonto

Günstigere Schufa Auskunft für Vermieter

In der Regel wird eine Servicepauschale von 29,95€ für die Auskunft berechnet, unabhängig von welchem Dienst, wobei Privatpersonen ebenfalls die Möglichkeit haben im Rahmen der Datenauskunft diese einmal im Jahr kostenfrei bei der Schufa anzufragen, Vermieter haben im Rahmen des DKB Vermieterpaketes die Auskunft günstiger zu erhalten (16,90€).

Jetzt mehr zum Vermieterpaket mit Schufa Auskunft erfahren

Wie erhält man eine kostenlose Schufa-Auskunft?

Einmal im Jahr, kann man gemäß § 34 Bundesdatenschutzgesetz eine kostenfreie Schufa-Auskunft als Privatperson erhalten. Diese Auskunft enthält alle laufenden Anträge, Kreditabfragen und auch den Scoring-Wert, welcher durch die jeweiligen Ansprüche varriieren kann. Diese kostenfreie Schufa-Auskunft kann man direkt online beantragen, man erhält die Daten ca. nach 14 Tagen per Post zugeschickt. Die Auskunft unterschiedet hierbei nicht von Daten, welche für den internen Gebrauch bestimmt sind und Daten, welche man auch nach außen, also an den Vermieter weitergeben kann.

 Bonitätsauskunft meineSchufaAuskunft nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz
Kosten29,90€ regulär, im DKB Vermieterpaket für 16,90€ erhältlichKostenlos
DauerOnline sofort verfügbarca. 2 Woche per Post
Was ist enthalten?Auflistung der Daten für die Weitergabe und den Eigengebrauch getrenntSchufa-Score, aktuelle Verträge, keine erkenntliche Trennung zwischen Weitergabe und Eigengebrauch

Müssen Mieter eine Schufa Auskunft bei einer Mietwohnung vorlegen?

Mietkaution Kredit
Anträge über Kreditkarten sind bspw. in der ausführlichen Auskunft enthalten – jedoch nicht verpflichtend vorzulegen

Eine Schufa Auskunft ist nicht verpflichtend, diese muss nicht zwingend vorgelegt werden. So wird die Bonität von einer privaten Firma ermittelt und es besteht keine gesetzliche Pflicht, welche dies verlangt. Die Bonität über einen Mieter sagt jedoch viel über die Zahlungsfähigkeit und Zahlungsmoral von Menschen aus, insbesondere wenn es um regelmäßige Zahlungen von Mieten geht. So holen sich Vermieter oftmals selber eine Bonitätsauskunft über Ihre zukünftigen Mieter ein, dies enthält nur wenige Merkmale wie bspw. den Scoring Wert, aber keine tiefergreifenden Informationen über laufende Verträge. Als Mieter kann man dies natürlich proaktiv angehen und eine Auskunft vorlegen um das Vertrauensverhältnis zu stärken und bereits im Vorfeld zu signalisieren, dass man regelmäßig die Miete zahlen wird.

Nach oben scrollen